Signifikanter Abprall – DAX bleibt abwärtsgerichtet

Martin Utschneider Portrait

DAX 40 Perf. Index ® | Technische Analyse vom 22.06.2022 | Langfrist-Chart, Tagesbasis

Von Veröffentlicht: 22 Juni 20221.8 Min. Lesezeit
Daily-DAX Teaserbild

Sehr geehrte Damen und Herren,

die bereits Ende Mai / Anfang Juni gezeigten Schwächesignale schlagen weiterhin voll durch.

Der DAX testete gestern punktgenau die obere Linie seines Abwärtstrends (13.444). Erfolglos (!) . Diese bestätigt die schon länger vorherrschende Nervosität und Unsicherheit der Marktteilnehmer. Das Untere Bollinger-Band (12.834) öffnet sich weiter nach unten. Damit könnte sich heute auch die Volatilität wieder ausdehnen. Der übergeordnete Abwärtstrend bleibt intakt. Der Trendfolge-Indikator MACD befindet sich ebenfalls im Abwärtsmodus. Eine Drehmoment ist nach wie vor nicht ersichtlich. Auch der RSI verhält sich alles andere als aufwärtsgerichtet. Die Slow-Stochastik kann sich aus dem überverkauften Bereich lösen. Aber auch hier sieht man kein akutes Kaufsignal. Dies untermauert die übergeordnete Abwärtstendenz zudem.

Der Fokus gilt momentan mehr denn je den markt- und charttechnischen Mustern und Signalen. Dies haben sich zuletzt in beide Richtungen sehr gut bewährt. Zudem versprechen auch die heute anstehenden Fundamentaldaten keine große Richtungstendenzen. Die heute zur Veröffentlichung anstehenden Zahlen aus Deutschland und den USA werden auch hier keinen Impuls bieten können. Heute liegt der Fokus wieder auf dem Support bei 13.025 Indexpunkten. Die Tagesbandbreite wird sich wohl zwischen 13.266 und 13.025 erstrecken. Der Abwärtstrend bleibt vorherrschend. Die kurzfristige Bärenmarkt-Rally hat sich nun wieder in eine schon fast schulbuchmäßige Abwärtstendenz gewandelt. Auch die vorbörslichen Tendenzen in den USA lauten auf „downside“…

Fazit:

  • Schwächetendenzen haben sich deutlich bewahrheitet
  • Punktgenauer Abprall signifikant

Viele Grüße

Ihr Martin Utschneider

Tagestendenz für den 22.06.2022: Punktueller Abprall, DAX weiter abwärtsgerichtet

Die wichtigsten Tagesereignisse:

  • MBA-Hypothekenanträge Vorwoche US
  • Verbrauchervertrauen Juni US
  • API Öl-Lagerbestände in Mio Barrel
  • Anhörung von Fed-Chairman Jerome Powell vor Bankenausschuss des Senats US

DAX prallt punktgenau an Trendlinie ab Abwärtstrend bleibt vorherrschend

Die bereits Ende Mai / Anfang Juni gezeigten Schwächesignale schlagen weiterhin voll durch. Der DAX testete gestern punktgenau die obere Linie seines Abwärtstrends (13.444). Erfolglos (!) .Diese bestätigt die schon länger vorherrschende Nervosität und Unsicherheit der Marktteilnehmer. Das Untere Bollinger- Band (12.834) öffnet sich weiter nach unten. Damit könnte sich heute auch die Volatilität wieder ausdehnen. Der übergeordnete Abwärtstrend bleibt intakt. Der Trendfolge-Indikator MACD befindet sich ebenfalls im Abwärtsmodus. Eine Drehmoment ist nach wie vor nicht ersichtlich. Auch der RSI verhält sich alles andere als aufwärtsgerichtet. Die Slow-Stochastik kann sich aus dem überverkauften Bereich lösen. Aber auch hier sieht man kein akutes Kaufsignal. Dies untermauert die übergeordnete Abwärtstendenz zudem. Der Fokus gilt momentan mehr denn je den markt- und charttechnischen Mustern und Signalen. Dies haben sich zuletzt in beide Richtungen sehr gut bewährt. Zudem versprechen auch die heute anstehenden Fundamentaldaten keine große Richtungstendenzen. Die heute zur Veröffentlichung anstehenden Zahlen aus Deutschland und den USA werden auch hier keinen Impuls bieten können. Heute liegt der Fokus wieder auf dem Support bei 13.025 Indexpunkten. Die Tagesbandbreite wird sich wohl zwischen 13.266 und 13.025 erstrecken. Der Abwärtstrend bleibt vorherrschend. Die kurzfristige Bärenmarkt-Rally hat sich nun wieder in eine schon fast schulbuchmäßige Abwärtstendenz gewandelt. Auch die vorbörslichen Tendenzen in den USA lauten auf „downside“…

  • Nächste charttechnische Widerstände: 444, 13.570, 13.649, 14.127, 14.421
  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 025, 12.672, 12.439, 12.343
  • Oberes Bollinger-Band: 112, Mittleres Bollinger-Band: 13.975 und Unteres Bollinger-Band: 12.839
  • 100-Tage-Linie: 245 und 200-Tage–Linie: 14.948 sowie: 38-Tage-Linie: 13.941
  • Indikatoren: MACD: fallend | Slow-Stochastik: neutral | Momentum: negativ
  • Ichimoku Kinko Hyo: negativ I Volumen: unterdurchschnittlich (!)
  • Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 130 erwartet
  • (Trailing-) Stop-Loss: 025, 12.672, 12.439, 12.343 (je nach indiv. Risikoaffinität)

Primärtrend (langfristig): Abwärtstrend
Sekundärtrend (mittelfristig): Tertiärtrend (heute): 13.444 bis 12.672
Tertiärtrend (heute): 13.266 bis 13.025

Hier muss noch der CTA Text definiert werden /Statisch/Dynamisch/frei belegbar?

Jetzt starten

Disclaimer

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder eine Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung.

Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen, und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise auf https://followmymoney.de/risikohinweise

TRADING EMPFEHLUNGEN

WEITERE NEWS UND INSIGHTS

  • Andreas Bernstein - DAX-Analyse

    DAX unterschreitet 13000 nun auch per Schlusskurs: Autowerte mit News und Gaswarnstufe im Fokus.

    Von Veröffentlicht: 24 Juni 2022
  • Halvers Woche - Follow MyMoney

    Bei einer De-Globalisierung hätte Deutschland im Status Quo schlechte Karten

    Von Veröffentlicht: 23 Juni 2022

VIDEO