FollowMyMoney Icon
GRANVALORA

|

FELS-Redaktion

|

20. November 2023 - 08:04

Bund plant Milliarden-Fonds zur Rohstoffsicherung

Puzzle mit Schlagwortwolke - Welthandel, Krise, Weltwirtschaft, Versorung, Energiepreis, Rohstoffe, Ölkrise,Gas

Bild: Yvonne Weis auf Adobe Stock

© GranValora - Die Experten für Wahre Werte

von Marko Mähner

Bei vielen kritischen Rohstoffen wie Seltene Erden und etlichen Technologiemetallen ist Deutschland (und weite Teile des Westens) in hohem Maße abhängig von China. Eine brandgefährliche Situation. Denn sollten sich die Spannungen mit China weiter verschärfen, ist diese Rohstoffabhängigkeit ein gefährliches Druckmittel. Ein Milliarden-Fonds zur Rohstoffsicherung soll diesem Szenario entgegenwirken. 

Die gefährliche Rohstoffabhängigkeit von China

Spätestens seit dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine ist klar, wie verheerend eine einseitige Rohstoff-Abhängigkeit politisch sein kann. Immerhin ist letztere der Hauptgrund für die massiv gestiegenen Energiepreise, die die Inflation in Deutschland und Europa maßgeblich befeuerten. Die gute Nachricht: Deutschland schaffte es relativ schnell, Kohle Erdöl und vor allem Gas aus anderen Quellen zu beziehen. Wäre es um andere Rohstoffe gegangen, hätte die Lage gänzlich anders ausgesehen. Viele Technologiemetalle und Seltene Erden etwa bezieht Deutschlands zu 90 Prozent aus dem Ausland – und das zu einem sehr großen Teil aus China. Nicht zuletzt wegen dieser einseitigen Abhängigkeit gelten die Rohstoffe als „kritisch“. Denn ein Verzicht ist schlicht nicht möglich, die Industrie ist auf die Verarbeitung von Seltenen Erden und Technologiemetallen angewiesen. Ohne sie können keine modernen Technologien produziert werden (vom Smartphone bis zur Batterie), die Energiewende würde vorzeitig zum Stillstand kommen und die Digitalisierung auf der Stelle treten.

Im Umkehrschluss heißt das: Die derzeitige Rohstoffabhängigkeit der EU von China ist noch viel größer, als sie zu Beginn des Ukraine-Kriegs von Russland war. Und dass diese Abhängigkeit des Westens bei einem Konflikt eine politische Waffe ist, hat China längst erkannt. Auch wenn die Exportbeschränkungen für Gallium und Germanium zunächst nur Säbelrasseln sind. Doch die Bandagen werden härter – im September hat die chinesische Regierung den Staatsbediensteten die Nutzung von iPhones verboten.

Mit einem milliardenschweren Rohstoff-Fonds raus aus der Abhängigkeit?

Immerhin: Die gefährliche Importabhängigkeit soll nun Schritt für Schritt reduziert werden. So plant der Bund einen Rohstoff-Fonds, der private Investitionen in die Förderung kritischer Rohstoffe international unterstützen – und die deutsche Industrie damit langfristig unabhängiger von chinesischen Lieferanten machen soll. Ausgestattet werden soll der Fonds mit bis zu 2 Milliarden Euro. Ob es tatsächlich dazu kommt und inwieweit die Industrie dadurch wirklich unabhängiger von China wird, muss die Zukunft zeigen. Nach aktuellen Plänen könnte das Geld für den Fonds zumindest teilweise aus dem Klima- und Transformationsfonds kommen.

In seinem Bemühen um eine größere Unabhängigkeit steht Deutschland übrigens nicht allein da. Andere europäische Länder wie Frankreich und Italien haben ähnliche Milliarden-Fonds längst aufgelegt.

Strategische Metalle – Investment in die Versorgungssicherheit

Keine Frage, die derzeitige Rohstoffabhängigkeit von China birgt ein nicht zu unterschätzendes Risiko für die deutsche Wirtschaft. Gut zu wissen: Mit einem entsprechenden Investment können Anleger ganz gezielt einen Beitrag zur Versorgungssicherheit leisten. So werden alle über das GranValora Sachwertdepot erworbenen Rohstoffe in einem Zollfreilager in Frankfurt am Main gelagert. Angesichts der erwartbar steigenden Nachfrage nach Seltenen Erden und Technologiemetallen winken Anlegern ganz nebenbei auch noch ordentliche steuerfreie Gewinne. Wenn Sie sich für eine Investition interessieren, empfiehlt sich zunächst die Lektüre des kostenfreien E-Books Geldwerte, Sachwerte, Reine Werte“. Hier lesen Sie unter anderem,

  • inwiefern Seltene Erden und Technologiemetalle zur einzigartigen Gruppe der „Wahren Werte“ gehören,
  • welche weiteren Wahren Werte sich für Ihr Investment eignen könnten und
  • welche Spielregeln bei der Investition in Strategische Metalle gelten.

Das GranValora Sachwertdepot ermöglicht Ihnen, frei in die Rohstoffe Ihrer Wahl zu investieren. Sei es als Einmalbetrag (ab 500€) oder in Form einer monatlichen Sparrate (ab 25€).

Haftung für Inhalte und Links

Wir haben diese Website mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und dabei insbesondere auf die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit und Verfügbarkeit geachtet. Dennoch können wir nicht ausschließen, dass alle Inhalte stets fehlerfrei, aktuell und vollständig sind. Insofern ist jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website und der hierin enthaltenen Informationen entstehen, ausgeschlossen, soweit diese nicht auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten beruht.

Die auf dieser Website vorhandene Inhalte von Dritten oder Links zu Websites Dritter („fremde Inhalte“) haben wir nach bestem Wissen und unter Beachtung größtmöglicher Sorgfalt eingebunden. Insbesondere haben wir bei der erstmaligen Einbindung der fremden Inhalte und dem erstmaligen Setzen von Links darauf geachtet, dass keine rechtswidrigen Inhalte vorliegen. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass die Anbieter die Inhalte im Nachhinein verändert oder weitere Inhalte hinzugefügt haben. Es ist uns nicht möglich, sämtliche fremden Inhalte laufend zu prüfen und wir können keine Verantwortung für diese fremden Inhalte übernehmen. Wir machen uns die fremden Inhalte ausdrücklich nicht zu eigen. Für Schäden aus der Nutzung oder Nichtnutzung der fremden Inhalte haftet ausschließlich der jeweilige Anbieter der Website, auf die verwiesen wurde bzw. die Urheber der Inhalte.

Zurück

Weitere News

  • 24. Mai 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 24.05.2024: Trendtest zum Wochenschluss
  • 23. Mai 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 23.05.2024: Widerstand schwer zu „knacken“
  • 23. Mai 2024

    Robert Halver mit Halvers-Woche - FollowMyMoney
    Was haben der Mops von Loriot und deutsche Aktien gemeinsam?
  • 22. Mai 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 22.05.2024: Enge „Geschichte“…
  • 17. Mai 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 17.05.2024: Konsolidierung im Aufwärtstrend

Mit einem Depot bei FollowMyMoney können Sie Ihr Geld breit gestreut in die Werte Ihrer Wahl anlegen und am Wachstum der Märkte teilhaben. Egal, ob Sie über einen ETF einen Index oder eine Branche abbilden, gezielt Einzelaktien von Erfolgsunternehmen kaufen oder in den neuen, zuletzt stark expandierenden Kryptomarkt investieren.

Bauen Sie Ihr Vermögen strategisch auf. Entsprechend Ihrer persönlichen Anlageziele und mit den Kombinationsmöglichkeiten unserer Angebote auf FollowMyMoney.

Wealth Management mit FollowMyMoney Dashboard-Screen

Disclaimer

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder eine Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung.

Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen, und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise auf https://followmymoney.de/risikohinweise sowie Informationen zu Anlageempfehlungen unter https://followmymoney.de/informationen-zu-anlageempfehlungen/.