Professional Asset Manager Stefan Krewinkel
FMM Finanzblick

|

Stefan Krewinkel

|

11. Dezember 2023 - 08:03

COP28 … Zwischenstand…

FMM Finanzblick eine Kolumne von Stefan Krewinkel

Herr Scholz wirbt für den Ausstieg aus fossilen Energien und eine Verdoppelung, gar Verdreifachung der Kapazitäten erneuerbarer Energien. Brasilien macht nicht mit, da sie bereits mehr als die Hälfte ihren Strombedarfs aus Wasserkraft herstellen, während Deutschland wohl länger Kohleverstromung betreibt, da die Brücke Gas/grüner Wasserstoff mangels Kraftwerken nicht rechtzeitig bestehen wird. In der EU sinkt dieses Jahr die CO2-Emission trotzdem um 7%, in den USA um 3%, während die globale CO2-Emission ein Rekordhoch erreicht. China, Indien und Deutschland sind hier wegen der Kohlenutzung besonders zu nennen.

Eine neue Atomallianz aus 22 Staaten gründet sich, ohne Deutschland. Aus Teilnehmerkreisen hört man, ohne Atomkraft sei der Weg zur CO2-Neutralität nicht zu schaffen. Wie gesagt, ohne Deutschland.

Der Klima-Club gründet sich aus 36 Staaten, die G7-Staaten plus ein paar andere. Ziel ist es, einheitliche Preise für den CO2-Verbrauch oder so ähnlich zu benennen; auf jeden Fall wird es teurer. China, Indien und Brasilien sind nicht dabei; na wartet, euch kriegen wir über Zölle auch noch an Bord.

Der Global Methan Pledge wird von 150 Staaten mitgetragen, China, Indien und Russland sind nicht dabei. Es geht darum, Methan-Leckagen bei der Öl- und Gasförderung zu unterbinden (will Russland wohl nicht unterstützen). Die weiteren großen menschengemachten Quellen von Methan-Emissionen sind Müllkippen, Rinder und Schafe sowie Nassreisanbau. Immerhin das Hauptnahrungsmittel in vielen Ländern; die den Anbau logischerweise nicht einschränken/verteuern wollen.

Im Abschlusskommuniqué wird der notwendige Ausstieg aus fossilen Energien nicht erwähnt. Nunja, wenn ein Ölgigant der Ausrichter ist. Andererseits gilt das 1,5 Grad-Ziel als nicht mehr erreichbar. Daher beschließt die Bundesregierung die „umfassendste Klimaaußenpolitik weltweit“, was immer das bedeutet. Vielleicht wird der Temperaturanstieg per Gesetz verboten oder besteuert? Auf jeden Fall wird es für den Bürger teurer.

Es ist noch nicht absehbar, wie der Ölmarkt von der geplanten Annexion Teil-Guyanas durch Venezuela betroffen sein wird. Exxon fördert vor der guyanischen Küste Erdöl und Venezuela hat seine Ölindustrie verstaatlicht. Herr Maduro hat per Referendum (unglaublich, per Referendum) vom Volk grünes Licht bekommen, die bislang akzeptierten Grenzen (da scheint es schon länger verschiedene ‚Skizzen‘ zu geben) nicht mehr zu akzeptieren und 2/3 Guyanas zu besetzen. Sieht nach Nachahmung der Methode Putin aus … Nunja, wenn Exxon nicht gestört wird. Und wenn doch, wird die US Army schnell vor Ort sein.

Die Märkte sehen für das nächste Jahr ein goldenes Goldilock-Szenario mit sinkenden Zinsen, ausbleibender Rezession und steigenden Gewinnen. Wenn wir eins gelernt haben, dann, dass das so nicht kommen wird. Entweder sinken die Zinsen wegen rezessiver Tendenzen oder sie bleiben länger hoch. Gewinne entwickeln sich dementsprechend.

USA

Der Bitcoin steigt stärker als Ethereum, weil das ETF wahrscheinlich bald wirklich zugelassen wird und Nikki Haley wird bei den Republikanern als kleinster gemeinsamer Nenner gegen Herrn Trump gehandelt. Mal sehen, ob die Demokraten auch noch jemanden aus dem Hut zaubern, nachdem Hunter Biden wieder negative Schlagzeilen macht.

EUROPA

Der Mercosur-Vertrag wird nicht unterschrieben, da die südamerikanischen Länder Nachverhandlungen bezüglich Umweltschutz etc. als grünen Neokolonialismus bezeichnen. Frau Schnabel facht Zinssenkungsphantasien in der EURO-Zone an —> neue Höchstkurse bei Euro-Stoxx, DAX und Bund-Future.

Die EU plant eine neue Direktive, Ladestationen für E-Autos auf Parkflächen des Einzelhandels vorzuschreiben und entschärft zeitgleich ihre Sanierungsvorschriften für Gebäude.

Deutschland

Herr Habeck durfte nicht nach Dubai fliegen (irgendwie wurde er auch nicht vermisst), er musste mit Herrn Scholz und Herrn Lindner sparen üben, um einen Haushalt für 2024 zurechtzuzimmern. Klappte nur nicht, auch weil der Bundesrechnungshof moniert, dass der Nachtragshaushalt 2023 wahrscheinlich auch nicht verfassungsgerecht ist … nun, wo kein Kläger, da kein Richter.

Der Schufa-Score ist nicht mehr heilig, laut Creditreform steigt die Anzahl der Insolvenzen (Goldlöckchen ab?) und die Konjunkturzahlen kommen schwach rein (noch ein Goldlöckchen ab?). Andererseits, die großen Unternehmen verdienen ihr Geld kaum noch in Deutschland, so what?

IPOs

Nix.

Branchen

Lufthansa bastelt weiter an der Übernahme von Alitalia und Alaska Air will Hawaiian übernehmen, während Roche Carmot übernimmt, um bei der Bekämpfung der Fettleibigkeit involviert zu sein.

Bei E-Autos klemmt’s in Deutschland weiterhin, weil die Fördertöpfe versiegen. Also sollen jetzt Verbrenner teurer werden, um die unattraktiver zu machen. Die Politik denkt weiterhin mehr an das globale Klima als an das soziale Klima. Zudem wird der Strom auch teurer, weil die Fördertöpfe versiegen.

Unternehmen

Alphabet (Gemini kommt gut an), AMD hui.

Niu, Gamestop, Anglo American pfui.

Die Commerzbank sucht einen Ankeraktionär in Arabien oder Asien (, um sich vor einer Übernahme zu schützen?).

TUI präsentiert gute Zahlen und will von der Londoner an die Frankfurter Börse zurückreisen.

AbbVie versucht es nun mit Cerevel, nachdem es mit Immunogen nicht geklappt hat.

Moody’s nimmt China auf ‚Negative‘ und Muddy Waters wagt sich an Blackrock ran.

Sonstiges

In den neuen PISA-Studie schneiden Schüler erschreckend schlecht ab … liegt vielleicht am Gendern? Zumindest will Herr Söder das jetzt für Bayern auch verbieten. Und dann bleibt die Frage, ob der Name des Getränks Lumumba rassistisch ist; obwohl die sich nicht jeder auf dem Weihnachtsmarkt stellt…

Wealth Management mit FollowMyMoney

wichtige Termine

Montag
  • irgendwie nichts Relevantes
Dienstag
  • 11:00 D ZEW
  • 14:30 US Inflation Rates
Mittwoch
  • 00:50 JP Tankan Index
  • 11:00 EA Industrial Production
  • 14:30 US PPI
  • 20:00 FED Decision
Donnerstag
  • 01:50 JP Machinery Orders
  • 13:00 BoE
  • 14:15 EZB Interest Rate
  • 14:30 US Initial Jobless Claims
Freitag
  • 01:30 JP
  • 09:15 F
  • 09:30 D
  • 10:00 EA
  • 10:30 UK
  • 15:45 US PMI Flashest

Weitere News

  • 1. März 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 01.03.2024: Siebter „Streich“ in Folge – Technische Signale bewahrheitet
  • 29. Februar 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 28.02.2024: Kursziel erreicht – Neues schon im Blick
  • 28. Februar 2024

    TGA-CHECK vom 28.02.2024: Dax
  • 28. Februar 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 28.02.2024: Kursziel erreicht – Neues schon im Blick
  • 27. Februar 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 27.02.2024: Drei Allzeithochs in Folge – Fibonacci-Linie bleibt „harte Nuss“

Mit einem Depot bei FollowMyMoney können Sie Ihr Geld breit gestreut in die Werte Ihrer Wahl anlegen und am Wachstum der Märkte teilhaben. Egal, ob Sie über einen ETF einen Index oder eine Branche abbilden, gezielt Einzelaktien von Erfolgsunternehmen kaufen oder in den neuen, zuletzt stark expandierenden Kryptomarkt investieren.

Bauen Sie Ihr Vermögen strategisch auf. Entsprechend Ihrer persönlichen Anlageziele und mit den Kombinationsmöglichkeiten unserer Angebote auf FollowMyMoney.

Wealth Management mit FollowMyMoney Dashboard-Screen

Disclaimer

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder eine Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung.

Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen, und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise auf https://followmymoney.de/risikohinweise sowie Informationen zu Anlageempfehlungen unter https://followmymoney.de/informationen-zu-anlageempfehlungen/.