Professional Asset Manager Stefan Krewinkel
FMM Finanzblick

|

Stefan Krewinkel

|

12. Juni 2023 - 07:37

Eine komplette Woche um die 16.000 … im DAX

FMM Finanzblick eine Kolumne von Stefan Krewinkel

Der Euro Stoxx 50 schwankte um die 4.300 während die US-Indizes ein bisschen stärker schwankten. Der S&P 500 ist wieder offiziell im Bull-Markt, da er seit dem Low um über 20% gestiegen ist. Aber mittlerweile ist allgemein bekannt, dass dies eigentlich nur wenige Werte, die bekannten großen Tech-Werte getragen haben. Und von denen kamen einige mit Meldungen, und sogar ohne das KI-Thema.

Tesla setzt den US-Standard, da GM und Ford-Fahrzeuge jetzt am Supercharger laden dürfen. Mal sehen, ob das Kartellamt da Einwände finden wird. Dafür hat Mercedes vor Tesla die Level 3 Autopilot Zulassung für Kalifornien bekommen.

Apple hat eine digitale Taucherbrille ohne Schnorchel vorgestellt. Die Diskussion um den zukünftigen Nutzen begann umgehend. Beim iPad war es ähnlich … und plötzlich war das Ding vonnöten, obwohl ähnliche Produkte der ‚Konkurrenz‘ schon eine längere Zeit als Staubfänger in den Regalen der Anbieter lagen.

Amazon bietet (eventuell) ein Gratis-Telefon-Paket für seine Prime-Kunden. Deutsche Telekom taucht, weil das der cash-cow T-Mobile USA wehtun würde.

Die Bewegung des S&P 500 und der anderen amerikanischen Aktienmärkte geht in letzter Zeit wieder etwas in die Breite, weil die Inflation in den USA ohne Rezession sinkt. Nicht, dass das ein neues Goldilock-Szenario wird.

Europäische Konjunkturmeldungen hingegen sind eher negativ. Die deutschen, niederländischen und italienischen Industriezahlen dieser Woche waren durchweg schwach. Tat aber nicht wirklich weh, die Indizes schwankten, wie gesagt, minimal. Vielleicht wird hier auf baldige Zinssenkungsphantasie wegen bevorstehender Rezession gewettet?

Mit Blick auf den DAX kann man die Skepsis der fehlenden Marktbreite übrigens wiederholen, acht Werte (von 40) Indexmitgliedern haben eine Gewichtung von >50%, beim TecDAX sind es fünf (DAX)Werte von 30 Indexmitgliedern, während es beim MDAX 12 von 50 sind. Tatsächlich nicht ganz so dramatisch wie beim S&P 500, aber auch nicht zu verachten.

Die Lufthansa steigt endgültig in Italien ein und Airbus baut seinen Vorsprung gegenüber Boeing aus.

Ein bislang kaum beachteter Umstand: mehr als die Hälfte aller bislang in der Net Zero Insurance Alliance vertretenen Versicherungen haben dieses Bündnis wieder verlassen. Angeblich wegen Ermittlungen zu kartellrechtlichen Problemen in den USA, die von Donald Trump angestoßen wurden. Angeblich, wie erwähnt.

Ansonsten kamen von der Politik nach der Anhebung der Schuldenobergrenze keine marktrelevanten Meldungen. Es bleibt nunmehr abzuwarten, wieviel Liquidität die USA über die Emission von T-Bills und Treasuries aus dem Markt schöpfen wird und dies eventuell zu einem Coughing führt.

Wealth Management mit FollowMyMoney

wichtige Termine

Montag
  • 20:00 USA Budget Statement
Dienstag
  • 08:00 Dtld Inflationsrate
  • 11:00 ZEW
  • 14:30 US Inflatio Rate
Mittwoch
  • 11:00 EA Industrial Output
  • 14:30 US PPI
  • 20:00 FED Interest Rate Decision
Donnerstag
  • 14:15 EZB Zinsentscheidung
  • 14:30 USA Phili Fed; Initial Jobless Claims
Freitag
  • 05:00 BoJ Interest Rate Decision
  • 16:00 Michigan Consumer Sentiment

Weitere News

  • 21. Februar 2024

    TGA-CHECK vom 21.02.2024: Dax
  • 20. Februar 2024

    Fashionable two Woman in Golden Evening Dress and Silver Gown. Glamour Beauty Model Fashion Prom Clothes with Train. Studio
    Gold oder Silber? Ein Blick auf die Zahlen
  • 20. Februar 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 20.02.2024: Das „Oben“ lautet 17.220, das „Unten“ 16.784
  • 19. Februar 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 19.02.2024 Kursziel nahezu erreicht – Seitwärts in die neue Woche
  • 16. Februar 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 16.02.2024: Heutiger Freitag wird zum „Freu“-Tag

Mit einem Depot bei FollowMyMoney können Sie Ihr Geld breit gestreut in die Werte Ihrer Wahl anlegen und am Wachstum der Märkte teilhaben. Egal, ob Sie über einen ETF einen Index oder eine Branche abbilden, gezielt Einzelaktien von Erfolgsunternehmen kaufen oder in den neuen, zuletzt stark expandierenden Kryptomarkt investieren.

Bauen Sie Ihr Vermögen strategisch auf. Entsprechend Ihrer persönlichen Anlageziele und mit den Kombinationsmöglichkeiten unserer Angebote auf FollowMyMoney.

Wealth Management mit FollowMyMoney Dashboard-Screen

Disclaimer

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder eine Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung.

Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen, und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise auf https://followmymoney.de/risikohinweise sowie Informationen zu Anlageempfehlungen unter https://followmymoney.de/informationen-zu-anlageempfehlungen/.