DAILY DAX

|

Martin Utschneider

|

26. März 2024 - 08:29

Vorösterliche Freude...

Martin Utschneider Daily DAX

Vorösterliche Freude in der Karwoche
Neues Allzeithoch – Absicherungen nicht vergessen

  • Nächste charttechnische Widerstände: 18.226, 18.235, 18.286, Allzeithoch
  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 17.900, 17.761, 17.619, 17.490
  • Oberes Bollinger-Band: 18.272, Mittleres Bollinger-Band: 17.875 und Unteres Bollinger-Band: 17.478
  • 100-Tage-Linie: 16.780 und 200-Tage–Linie: 16.233 sowie: 38-Tage-Linie: 17.488
  • Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: überkauft | Momentum: positiv
  • Ichimoku Kinko Hyo: positiv I Volumen: durchschnittlich
  • Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 18.260 erwartet
  • (Trailing-) Stopp-Loss: 17.900, 17.761, 17.619, 17.490 (je nach indiv. Risikoaffinität)

Deutscher Leitindex weiter im Allzeithoch-Modus: Der DAX wird auch am heutigen Dienstag wieder auf sehr hohem Niveau in den Handel starten. Und wie so oft in letzter Zeit, könnte er dabei sogar ein neues Allzeithoch erreichen. So oder so: Der Aufwärtsmodus im deutschen Leitindex bleibt vorerst intakt. Dieser wird nahezu punktgenau durch die Bollinger-Bandbreite bestätigt. Deren Bandbreite verläuft parallel zum kurzfristigen charttechnischen Aufwärtsmodus. Zudem wird das nächstgelegene Supportlevel bei 17.900 Punkten durch das Mittlere Bollinger-Band (17.875) unterstützt.

Perspektivisch noch Luft nach oben: Der deutsche Leitindex scheint perspektivisch noch nicht am Ende seiner zumindest kurzfristigen Tendenz angelangt zu sein. Das Momentum ist ganz klar auf seiner Seite. Lang-, Mittel- und Kurzfristtrend zeigen klar nach oben. Das Tempo könnte sich allerdings abschwächen. Die überkaufte Slow-Stochastik lässt diesen Schluss zu. Das Obere Bollinger-Band öffnet sich weiterhin leicht nach oben hin. Dies unterstützt die generelle Aufwärtstendenz. Die überkaufte Slow-Stochastik bedeutet ein Hinweissignal, aber noch kein Verkaufssignal.

Stopps und Absicherungen bleiben trotz allem ein Muss. Auch wenn erst Notierungen unterhalb der 17.490 Zählermarke den aktuellen Aufwärtstrend in Schieflage bringen. Die konsequente und stringente Absicherungs- und Stoppstrategie sollte beibehalten werden. Solange der deutsche Leitindex nicht die 17.761 nach unten durchstößt, bleibt die übergeordnete Gesamtsituation weiterhin bullisch. Selbst das Unterschreiten dieser Marke (17.761) würde am intakten kurzfristigen Aufwärtsmodus noch nichts ändern. Trotz aller nun wieder aufkeimenden Euphorie sollte man nicht blind darauf vertrauen, dass nun alles automatisch so weitergeht. Die Absicherungslevels sollten daher konsequent beibehalten beziehungsweise nachgezogen werden. Dafür bieten sich weiterhin an: 17.900, 17.761, 17.619, 17.490. Das Handelsvolumen könnte zudem die nächsten Tage ferien- und urlaubsbedingt etwas abnehmen. Zudem ist die Volatilität (VDAX New) auf historisch niedrigem Niveau angelangt.

Fazit:

  • Trend intakt & Blick geht weiter nach oben                                                            
  • Es bleibt aber dabei: Stopps beibehalten bzw. nachziehen

Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 26.03.2024: Vorösterliche Freude...

Herzliche Grüße

Ihr Martin Utschneider

Zurück

Weitere News

  • 19. April 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 19.04.2024: Wichtige Marken auf dem Prüfstand…
  • 18. April 2024

    Finanzwoche Dr. Jens Erhardt bei FollowMyMoney
    Finanzwoche vom 17.04.2024
  • 17. April 2024

    Robert Halver mit Halvers-Woche - FollowMyMoney
    Eskalation im Nahost-Konflikt als nächster Schwarzer Schwan für die Finanzmärkte?
  • 17. April 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 17.04.2024: „Spitz auf Knopf“…
  • 15. April 2024

    Martin Utschneider Daily DAX
    Martin Utschneiders vorbörsliches DAX Update 15.04.2024: DAX testet Aufwärtstrend

Mit einem Depot bei FollowMyMoney können Sie Ihr Geld breit gestreut in die Werte Ihrer Wahl anlegen und am Wachstum der Märkte teilhaben. Egal, ob Sie über einen ETF einen Index oder eine Branche abbilden, gezielt Einzelaktien von Erfolgsunternehmen kaufen oder in den neuen, zuletzt stark expandierenden Kryptomarkt investieren.

Bauen Sie Ihr Vermögen strategisch auf. Entsprechend Ihrer persönlichen Anlageziele und mit den Kombinationsmöglichkeiten unserer Angebote auf FollowMyMoney.

Wealth Management mit FollowMyMoney Dashboard-Screen

Disclaimer

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder eine Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung.

Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen, und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise auf https://followmymoney.de/risikohinweise sowie Informationen zu Anlageempfehlungen unter https://followmymoney.de/informationen-zu-anlageempfehlungen/.