Elon Musk und seine Pläne für Dogecoin und X

Dogecoin (Doge)

In den letzten Jahren hat Elon Musk, der CEO von Tesla, immer wieder für Schlagzeilen im Kryptomarkt gesorgt. Insbesondere seine Tweets und Äußerungen zu Dogecoin haben zu massiven Kursbewegungen geführt. Doch was steckt hinter Musks Interesse an dieser Kryptowährung? Und welche Pläne hat er für seine Plattform X? In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf die Entwicklung von Dogecoin (Doge), die finanzielle Unterstützung von Musk und die möglichen Auswirkungen auf den Kurs.

Die Entwicklung von Dogecoin (Doge)

Dogecoin wurde im Jahr 2013 von den Programmierern Billy Markus und Jackson Palmer als Spaß- und Parodieprojekt auf den Markt gebracht. Inspiriert von dem beliebten Doge-Meme, sollte die Kryptowährung ursprünglich vor allem Bitcoin und andere Kryptowährungen auf die Schippe nehmen. Doch schnell entwickelte sich Dogecoin zu einer eigenständigen Währung mit einer treuen Community.

Besonders in Online-Gemeinschaften wie Reddit fand Dogecoin großen Anklang. Nutzer konnten sich mit Dogecoin gegenseitig belohnen und unterstützen, indem sie sogenannte „Tips“ vergaben. Die Community sammelte sogar Geld für wohltätige Zwecke, wie beispielsweise die Finanzierung eines Bobteams aus Jamaika für die Olympischen Spiele.

Innerhalb eines Monats nach Start der Kryptowährung waren über 1 Million Besucher auf der Webseite von Dogecoin zu verzeichnen. 2018 konnte Dogecoin bereits die 2 Milliarden Dollar Marke überschreiten. Im Jahr 2020 hat Elon Musk einen ersten folgenschweren Post veröffentlicht. Nur ein Wort „Doge“ schrieb er am 21.12.2020 während eines Schlagabtausches mit dem Bitcoin-Investor Michael Saylor. Ergebnis dieses Posts waren 200% Kursteigerung der Kryptowährung Dogecoin.

Bereits 1 Jahr später, 2021, setzte Dogecoin seine Kursrally fort. Wieder war X, ehemals Twitter, Auslöser. User der Internetplattform Reddit trieben den Kurs bis auf 5,4 Cent pro Coin. Später konnte die Kryptowährung sogar auf seinen bisherigen Höchstwert von 0,73 US-Dollar pro Coin klettern. Der Kurs fiel allerdings später unter 0,1 US-Dollar pro Coin.

Für Dogecoin ist der TESLA-Chef Elon Musk ein Kurstreiber. Im Dezember 2021 gab Elon Musk bekannt, dass Dogecoin offizielles Zahlungsmittel für einige Merchandising-Artikel auf der TESLA Homepage nutzbar sein wird. Er werde schauen, wie erfolgreich das sein wird. Folge war eine neuerliche Kursrally.

Bei einem Auftritt von Elon Musik in der Unterhaltungssendung „Saturday Night Live“ im Mai 2021 antwortete er auf die Frage was Dogecoin sei. Es ist die Zukunft der Währung. Es ist ein unaufhaltsames Finanzvehikel, das die Welt erobern wird. Daraufhin fragte ein Darsteller der Show: „So it`s a hustle?“ (in Deutsch etwa Rummel, Trubel oder auch Hetze) antwortete ihm Elon Musk: „Yeah, it`s a hustle.“ Allein diese Aussage führte zu einem anschließendem Kursrutsch von 28 Prozent im Vergleich zum Sendungsbeginn.

Elon Musk ist mittlerweile bekannt für seinen teils provokativen Posts. Immer wieder platziert er entsprechende Posts wie zum Beispiel: „Dogecoin ist he people`s crypto.“ oder „SpaceX is going to put a literal Dogecoin on the literal moon.“ und erzeugt damit regelrechte Kursbeben.

Musks finanzielle Unterstützung von Dogecoin

Elon Musk hat sich mehrfach als Fan von Dogecoin geoutet. Laut einem Bericht von Forbes hat er sogar die Entwicklung der Kryptowährung „heimlich“ finanziert. Musk hatte angeblich die Idee, eine Social-Media-Plattform auf Basis der Blockchain zu schaffen, die ein Zahlungssystem mit Dogecoin integriert. Der genaue Umfang seiner finanziellen Unterstützung ist nicht bekannt, aber Musk hat bereits zuvor erklärt, dass er Dogecoin „aufwerten“ möchte.

Diese finanzielle Unterstützung von Musk hat zu einem verstärkten Interesse an Dogecoin geführt und den Kurs beeinflusst. Als Musk Anfang Juli das Logo von Twitter durch das von Dogecoin ersetzte, stieg der Kurs des Memecoins deutlich an. Auch die Aktualisierung von Musks Profil auf Twitter, in dem er das Dogecoin-Symbol hinter dem „X“ platzierte, führte zu einem weiteren Anstieg des Kurses.

Dogecoin und die Pläne für X

Nachdem Musk den Kurznachrichtendienst Twitter in X umbenannt hat, gibt es Spekulationen darüber, welche Pläne er für die Plattform hat. In einem Live-Podcast mit ARK-Invest-CEO Cathie Woods deutete Musk an, dass er eine Zahlungsfunktion in X integrieren möchte. Ob diese Zahlungsfunktion auf Kryptowährungen wie Bitcoin und Dogecoin basieren wird oder auf Fiat-Währungen, bleibt jedoch unklar.

Experten rechnen damit, dass die Integration von Dogecoin in X einen weiteren Auftrieb für den Kurs bedeuten könnte. Musk hat bereits gezeigt, dass er Interesse daran hat, Dogecoin zu fördern und aufzuwerten. Eine Zahlungsfunktion in X würde es Nutzern ermöglichen, mit Dogecoin zu bezahlen und könnte die Akzeptanz und Verbreitung der Kryptowährung weiter vorantreiben.

Elon Musk

Elon Musk ist Unternehmer und dutzendfacher Milliardär. Er war u.a. Mitgründer und Mitinhaber des digitalen Zahlungsdienstleisters X.com – später Paypal. Beim Elektro-Fahrzeughersteller Tesla war er Mehrheitseigner und ist CEO der Company. 2002 gründete Elon Musk das Raumfahrtunternehmen SpaceX, wo er sowohl die Position des CEO als auch des CTO innehat. 2006 gründete er das Unternehmen SolarCity mit seinem Cousins Peter und Lyndon Rive. Später wurde das Unternehmen von Tesla übernommen. Elon Musk hat in Unternehmen wie Neuralink und OpenAI investiert. Er hat weitere Firmen gegründet, wie die The Boring Company, die sich zum gestellt hat, mittels Tunnelverbindungen den innerstädtischen Verkehr unter die Erde zu verlegen. 2022 kaufte Elon Musk Twitter (jetzt X) für 44 Mrd. US-Dollar. Mit xAI gründete Elon Musk 2023 ein KI-Startup, mit dem Ziel eines Konkurrenzmodells zu OpenAI und anderen KI-Systemen.

Fazit

Elon Musk hat mit seinen Äußerungen und Tweets zu Dogecoin einen großen Einfluss auf den Kurs dieser Kryptowährung. Seine finanzielle Unterstützung und mögliche Pläne für eine Zahlungsfunktion in X könnten den Dogecoin-Kurs weiter beeinflussen. Investoren sollten jedoch vorsichtig sein und sich bewusst sein, dass Dogecoin ein volatiles Investment ist. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Pläne von Musk entwickeln und welche Auswirkungen sie auf den Kurs haben werden.

Weitere Artikel

  • Optionen Performance-Chart mit Buttons für Call and Put
    sinnvolle Geldanlage: Optionsscheine
  • Ipad, iphone und IMac um eine virtuelle Erdkugel
    Sinnvolle Geldanlage mit Robo Advisor
  • Crowd-Funding
    Sinnvolle Geldanlage: Unternehmensbeteiligungen
  • Indexfonds
    Wie investiere ich richtig in Fonds? | FollowMyMoney
  • Bild 1132104 von Raphael Schaller auf pixabay
    Was sagt der VDAX aus?
  • Kryptowährungen auf einer Platine
    In welche Kryptowährung investieren? l FollowMyMoney
  • Immobilien
    Sinnvolle Geldanlage: Sachwerte
  • Indexfonds
    Sinnvolle Geldanlage: ETF- und Indexfonds
  • Foto von Karolina Grabowska: 5900134 Frau mit Einkaufsbon in der Hand vor einem Rechner
    Was ist Stagflation und wie geht man als Anleger:in damit um?
  • Private Equity
    Private-Equity
  • Bild 1553824 von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay
    Was ist ein Bank Run?
  • Bild 1905225 von Csaba Nagy auf Pixabay
    Was ist der „Turnaround Tuesday“?

Mit einem Depot bei FollowMyMoney können Sie Ihr Geld breit gestreut in die Werte Ihrer Wahl anlegen und am Wachstum der Märkte teilhaben. Egal, ob Sie über einen ETF einen Index oder eine Branche abbilden, gezielt Einzelaktien von Erfolgsunternehmen kaufen oder in den neuen, zuletzt stark expandierenden Kryptomarkt investieren.

Bauen Sie Ihr Vermögen strategisch auf. Entsprechend Ihrer persönlichen Anlageziele und mit den Kombinationsmöglichkeiten unserer Angebote auf FollowMyMoney.

FollowMyMoney Einzeltradeempfehlungen

Disclaimer

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder eine Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung.

Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen, und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise auf https://followmymoney.de/risikohinweise sowie Informationen zu Anlageempfehlungen unter https://followmymoney.de/informationen-zu-anlageempfehlungen/.