Ist die private Altersvorsorge für Beamte sinnvoll?

Finden Sie heraus, wie Sie auch als Beamter Ihre Versorgungslücke im Alter schließen können

Viele Angestellte kümmern sich zusätzlich um eine private Altersvorsorge, um auch im Alter ausreichend versorgt zu sein. Wie sieht die Situation jedoch bei Beamten aus?
Trotz der Pension, die Beamten zusteht, kann sich eine zusätzliche Investition in eine private Altersvorsorge lohnen und in manchen Fällen sogar einen großen Unterschied in Sachen Lebensstandard machen.

Als Beamter bekommen Sie keine Rente, sondern eine Pension vom Staat. Maximal jedoch nur bis zu 71,75 Prozent Ihres Bruttogehalts. Sollten Sie vorzeitig in den Ruhestand gehen, wird Ihre Pension um bis zu 14,4 Prozent gekürzt. Aber auch Beamte können Riester-Rente, Rürup-Rente und private Mittel nutzen, um sich zusätzlich abzusichern.

Altersvorsorge für Beamte

Egal in welchem Beruf man als Beamter gearbeitet hat, ob Lehrer, Polizist, oder Pfarrer. Wenn man als Beamter arbeitet, bekommt man keine Rente, sondern eine Beamtenpension. Die Altersvorsorge von Beamten wird aus den laufenden Steuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden finanziert. Dies ist einheitlich im Beamtenversorgungsgesetz geregelt. Einen Anspruch auf Beamtenpension hat jeder, der mindestens fünf Jahre ruhestandfähige Dienstzeit geleistet hat.

Wie hoch fällt die Beamtenpension aus?

Die Altersvorsorge für Beamte bemisst sich am Verdienst der letzten beiden Dienstjahre. Ein kleiner Prozentsatz wird pro Jahr in ruhegehaltfähiger Dienstzeit auf die Pension angerechnet. Maximal können 71,75 Prozent erreicht werden. Danach ist Schluss. Dieser Prozentsatz entspricht derzeit etwa 40 Jahren Dienstzeit. Selbst sollte man länger arbeiten, steigt die Pension nicht weiter an.

Kürzungen der Altersvorsorge für Beamte

Sollte man als Beamter sich dazu entschließen, vorzeitig in den Ruhestand zu gehen, bevor man seine Regelaltersgrenze erreicht hat, muss man damit rechnen, dass die Beamtenpension gekürzt wird. Jedes Jahr, das man weniger arbeitet, verliert man aktuell 3,6 Prozent seiner Pension. Auch hier können Beamte jedoch maximal 14,4 Prozent verlieren.
Je nach Jahr des Arbeitsbeginns als Beamter unterscheidet sich die Regelaltersgrenze etwas.

Gründe für eine private Altersvorsorge für Beamte

Auch Beamte haben eine Versorgungslücke im Alter. Diese ist umso größer, je weniger Dienstjahre ein Beamter geleistet hat. Erst nach 40 Dienstjahren erhält man den vollen Ruhegehaltssatz. Und auch dieser bedeutet eine Einschränkung des Lebensstandards im Alter. Zudem gibt es auch viele Faktoren, die dazu beitragen, das Beamtenverhältnis zu verkürzen. Später Einstieg ins Beamtenverhältnis, Dienstunfähigkeit, Jobwechsel. Dies führt wiederum zu einer Verringerung der Leistungen.

Hat man nun gewisse Ziele und Wünsche fürs Alter und möchte man Sich nicht nur mit dem Nötigsten zufrieden geben, wird schnell klar, dass auch Beamte eine private Altersvorsorge benötigen um Ihre Versorgungslücke zu schließen und auch um im Alter frei und selbstbestimmt leben zu können.

Riester-Rente, Rürup-Rente als Alternative

Auch als Beamter kann man von staatlichen Zulagen und möglichen zusätzlichen steuerlichen Vorteilen bei der Riester-Rente profitieren. Einen Unterschied gibt es jedoch. Anders als bei Arbeitnehmern darf man nur privat und nicht, wie sonst, über den Betrieb Zahlungen tätigen. Alle Riester-Beiträge können als Sonderausgaben von der Steuer abgesetzt werden. Sollte dies sich lohnen. Das macht die Riester-Rente auch für Beamte zu einer möglichen zusätzlichen Altersvorsorge.

Bei der Rürup-Rente profitiert man von den gleichen steuerlichen Vorteilen wie Angestellte oder Selbstständige. Bei der Rürup-Rente werden eingezahlte Beträge von Ihrem Gehalt abgezogen. Somit sinkt das zu versteuernde Einkommen. Eingezahlte Beiträge können zu 100 Prozent von der Steuer abgesetzt werden. Dies ist bis zu einem gewissen Höchstbetrag möglich. Die Rürup-Rente als Altersvorsorge lohnt sich somit vor allem für Beamte mit einem höheren Einkommen.

Das richtige Investment für Ihr Vermögen

Um die Absicherung fürs Alter richtig zu gestalten, fehlt nun noch die Investition in eine risikoreichere, aber sehr rentable Alternative. Die Investition Ihres Vermögens an der Börse. Eine diversifizierte Anlagestrategie, zum Beispiel in ETFs, kombiniert mit einem bei der Altersvorsorge möglichen langen Anlagehorizont, verspricht Ihnen enorme Chancen auf eine hohe Rendite.

Bei FollowMyMoney können Sie sich Ihr Anlageportfolio ganz nach Ihren Vorstellungen zusammenstellen. Lassen Sie sich von den Experten von FollowMyMoney beraten und folgen Sie deren Anlagestrategien.

Anlegen, wie die Profis und im Alter davon profitieren. Eröffnen Sie noch heute ein Depot bei FollowMyMoney und starten Sie Ihre Altersvorsorge für eine unbeschwerte und freie Zukunft.

Mehr Wissen

  • Wovon werden Erfolg und Risiko einer langfristigen Vermögensanlage bestimmt? Eine Analyse der entscheidenden Faktoren
  • Richtig in Bitcoin investieren | FollowMyMoney
  • Mit Investieren reich werden | FollowMyMoney
  • Beste Vermögensverwalter
  • Wo kann man Bitcoins kaufen | FollowMyMoney
  • Arbeitslosen-Quote als Indikator für Wirtschaft und Börse
  • Was ist der „Turnaround Tuesday“?
  • Wie funktioniert der Kapitalmarkt?
  • Wo kann man seriös Bitcoins kaufen
  • Wo Sie investieren sollten trotz steigender Zinsen | FollowMyMoney
  • Welche Krypto Trading Plattform?
  • Sollte man noch in Bitcoins investieren?
  • Effektives Vermögensmanagement: Strategien zur langfristigen Werterhaltung und -steigerung
  • Aktien-Rückkäufe von Unternehmen: Wie wirkt sich dies auf die Aktionäre aus?
  • Sinnvolle Geldanlage: Unternehmensbeteiligungen
  • Wie investiere ich richtig? | FollowMyMoney
  • In welche Sachwerte sollte ich jetzt investieren
  • Das Magische Dreieck der Vermögensanlage: Ein Schlüsselkonzept zur erfolgreichen Portfoliogestaltung
  • Wie investiere ich richtig in Fonds? | FollowMyMoney
  • Sinnvolle Geldanlage: Altersvorsorge
  • Worin am besten Geld investieren | FollowMyMoney
  • Ölpreis, Ölsorten am Weltmarkt und die Rolle der OPEC
  • Assetklasse Fonds
  • Wealth Management: Digitale Vermögensverwalter

Disclaimer

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder eine Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung.

Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen, und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise auf https://followmymoney.de/risikohinweise

FMM Trades

Mehr als ein 1-Euro-Broker. Mit FollowMyMoney kaufen und verkaufen Sie Aktien, ETFs, Zertifikate, Optionsscheine und Kryptowährungen an Börsen weltweit. Handeln Sie alle wichtigen Asset-Klassen wie ein Profi: ohne versteckte Kosten und Rückvergütung zu fairen und transparenten Konditionen – und ohne Konto- oder Depotgebühren oder folgen Sie den Trade-Empfehlungen der Professional Asset Manager.

Hier erfahren Sie mehr zu FMM Trades

FMM Portfolios

Folgen Sie den Empfehlungen von zertifizierten Experten.
Bei FollowMyMoney können Sie die Trading- und Investmentstrategien von geprüften und zertifizierten Investment-Experten kopieren: Die Professional Asset Manager von FollowMyMoney setzen alle ihre Strategien erfolgreich mit eigenem Geld um. Sie müssen nur folgen.

Professional Asset Manager

Folgen Sie bei Ihrer Geldanlage nicht irgendwem, folgen Sie erfolgreichen Profis.
Erfahren Sie mehr über unsere Profi Asset Manager.

Hier gehts zur Professional Manager-Übersicht