Der Handel mit Kryptowährungen – Wie kann ich in Ethereum investieren?

Gemessen an der Marktkapitalisierung ist Ethereum (ETH) die zweitgrößte Kryptowährung. Wenn Anleger in Kryptowährungen investieren, tendiert die Mehrheit immer noch zu Bitcoin. Ethereums Blockchain ist jedoch schneller. Diese ermöglicht das Erstellen und Ausführen von sogenannten Smart Contracts und Decentralized Applications (dApps), welche ohne den Einfluss und die Kontrolle von Drittparteien ausgeführt werden können. Aufgrund der Nützlichkeit von Ethereum wurden viele Altcoins daraus entwickelt.

Um in Ethereum zu investieren, gibt es so viele unterschiedliche Möglichkeiten. Es gibt unzählige Krypto-Broker, Krypto-Börsen, es gibt Trading Apps oder man versucht sich an Social Trading. Im Prinzip findet man heute auf jeder Krypto-Plattform Ethereum.

Der Handel mit Ethereum ist nicht schwer, solange man sich gut informiert und sich aller Risiken bewusst ist.

Sein eigenes Risikoniveau bestimmen

Kryptowährungen sind besonders anfällig für Kursschwankungen. Ether erzielte in der Vergangenheit erstaunliche Renditen, jedoch kam es auch zu erheblichen Kurseinbrüchen. Deshalb ist es wichtig, dass man sich vorher Gedanken über seine Risikotoleranz, als auch über die Zusammensetzung seines restlichen Anlageportfolios macht. Diversifizierung ist wichtig, um das Risiko so gering wie möglich zu halten.

Die Wahl der geeigneten Krypto-Börse

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Krypto zu kaufen. Die gängigste ist, man eröffnet einfach ein Konto bei einer Krypto-Börse. Dort kann man als Käufer Euro oder US-Dollar gegen Kryptowährungen wie zum Beispiel Ethereum tauschen. Die Handelsplattformen einiger Börsen können sehr komplex sein, jedoch bieten die meisten eine recht überschaubare Benutzeroberfläche für den Handel mit Krypto an. Als Anfänger kann man auch Trading-Apps verwenden, die einem den Einstieg erleichtern können. Die Trading-App von Follow MyMoney bietet Ihnen alles, was Sie für den Einstieg benötigen und hilft Ihnen so sicher wie möglich zu investieren. Diese Apps vereinfachen einem den Kauf von Krypto, haben dafür aber ein anderes Problem. Kauft man Ethereum in einer App, kann dieses nicht abgehoben und auf ein anderes Wallet übertragen werden. Zudem kann damit nicht bezahlt werden. Die gekaufte Krypto kann nur auf der Plattform gehandelt werden. Um an die Anlage zu gelangen, muss erst verkauft werden und dann auf einer anderen Krypto-Börse neu gekauft werden, um sie in einer anderen Wallet aufzubewahren.

Registrierung und Einzahlung auf das Konto

Haben Sie nun eine geeignete Krypto-Börse gewählt und diese erfüllt alle Anforderungen, müssen Sie sich erst einmal registrieren. Dazu klickt man einfach nur einen Button und gibt die erforderlichen Informationen ein. Nun müssen Sie Ihr Konto aufladen. Dabei können Sie einfach Geld von Ihrem Girokonto überweisen, was normalerweise kostenlos ist. Das Verwenden einer Kreditkarte, oder zum Beispiel PayPal, ist auch möglich. Hierbei sollten Sie aber auf zusätzliche Gebühren achten.

Ethereum (ETH) kaufen

Ethereum, sowie alle anderen Kryptowährungen sind dezentralisierte Währungen und können rund um die Uhr gekauft und verkauft werden. Möchte man Ethereum kaufen, klickt man einfach auf das richtige Symbol, oder gibt das Ticker Symbol ETH in das Kauffeld gemeinsam mit dem Betrag, den man investieren möchte, ein. Man kann entweder einen ganzen Coin kaufen, oder nur einen Teil davon.

Ethereum richtig und sicher aufbewahren

Nach dem Kauf muss man seine Kryptowährung natürlich auch aufbewahren. Dafür gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Hot-/ und Cold-Wallets. Cold-Wallets funktionieren getrennt vom Internet und sind somit vor Hackern geschützt. Jedoch besteht die Gefahr, seinen Schlüssel zu verlieren, oder man bewahrt ihn nicht richtig auf, was zum Diebstahl führen kann. Außerdem kann man seine Coins nicht einfach so hervorholen und etwa damit traden. Hot-Wallets sind mit dem Internet verbunden und können von einem Computer oder Smartphone aus genutzt werden.

Ethereum verkaufen

Das Verkaufen von Krypto ist sehr einfach. Einfach nur den gewünschten Betrag in das Verkaufsfeld der Krypto-Börse eingeben und das wars. Müssen Bitcoin Gewinne versteuert werden? Ja, und genauso ist es auch bei Ethereum. Erzielt man Gewinne mit Krypto, muss man diese mit seinem persönlichen Einkommensteuersatz versteuern. Aber nur wenn zwischen Kauf und Verkauf weniger als ein Jahr liegt und man mehr als 600 Euro verdient hat.

Disclaimer

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder eine Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung.

Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen, und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise auf https://followmymoney.de/risikohinweise

ERFOLGREICH INVESTIEREN MIT FOLLOW MYMONEY

Mit Follow MyMoney profitieren Sie direkt von Erfolgsstrategien ausgewählter Finanzprofis.

Folgen Sie den Star-Tradern und Star-Investoren von Follow MyMoney, auf Wunsch auch vollautomatisch: Nie mehr einen guten Trade verpassen! Alle Aktien, ETFs, Fonds, Kryptowährungen und Zertifikate können Sie mit Follow MyMoney auch eigenständig handeln.